RE-BAL: REGION IN BALANCE

Starke Arbeitskräfte für eine starke
Fehmarnbelt-Region

Mit verschiedenen Aktivitäten für Fachkräfte, junge Menschen und Unternehmen trägt RE-BAL zu einem attraktiven Arbeitsmarkt auf beiden Seiten der Ostsee bei. Das von Interreg geförderte Projekt bietet Praktikumsaufenthalte in Dänemark für Auszubildende und Schüler*innen an. Darüber hinaus wird Beratung für Arbeitssuchende zum Thema „Arbeiten in Dänemark“ angeboten und es finden Netzwerktreffen und Workshops für Unternehmen statt.

Die Projektpartner selbst sind ebenfalls aktiv am Austausch beteiligt: Die Mitarbeiter*innen der Jobcenter sowie Schüler*innen und Auszubildende führen gemeinsame Workshops durch und besuchen sich gegenseitig, um das Arbeits- und Schulleben im Nachbarland kennenzulernen. Somit entstehen nachhaltige Beziehungen und eine gestärkte Zusammenarbeit in der Fehmarnbelt-Region.

In den letzten Jahren ist auf vielfältige Weise deutlich geworden, wie groß das Potenzial für die deutsch-dänische Zusammenarbeit in der Fehmarnbelt-Region für einen grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt ist. Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung der Globalisierung wird es deswegen noch wichtiger werden, dass man ein gegenseitiges Verständnis für die Gesetzgebungen, praktischen Möglichkeiten und die demografischen, ausbildungsbezogenen und fachlichen Herausforderungen entwickelt.

Die Projektaktivitäten von RE-BAL bringen Menschen und Unternehmen aus Deutschland und Dänemark näher zusammen – Netzwerke werden über die Landesgrenzen hinweg geschaffen, man tauscht Erfahrungen aus und lernt voneinander. All das trägt dazu bei, einen grenzüberschreitenden Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu schaffen. Nur mit starken und mobilen Arbeitskräften können wir auf lange Sicht zu einer Stärkung und einem erhöhten Wachstum der Fehmarnbelt-Region beitragen.

Unsere Ziele

  • Barrieren abbauen

  • Eintauchen in den Alltag und das Arbeitsleben des Nachbarlandes

  • Mobilität auf dem Arbeitsmarkt erhöhen

  • Attraktive Fehmarnbelt-Region für Fachkräfte und junge Menschen

  • Gemeinsamer Arbeits- und Ausbildungsmarkt

  • Auf Arbeits- und Ausbildungs-möglichkeiten im Nachbarland aufmerksam machen

Unsere Aktivitäten

  • Zwölftägiger Praktikumsaufenthalt

    für Auszubildende

  • Informationsveranstaltungen

    für Arbeitsuchende und Interessierte zum Thema Arbeiten und Leben im Nachbarland

  • Workshops

    für Berufsschüler*innen

  • Prozessanpassungen

    für gemeinsame grenzüberschreitende administrative Rahmenbedingungen

  • Grenzüberschreitende Unternehmensnetzwerke

Netzwerkpartner

Neugierig geworden? Fragen? Wir helfen gern!